Technische Abnahme

Photo: Reifenmontage bei PBP (1891)
Photo: Reifenmontage bei PBP (1891)

Checkliste

PFLICHT

Beleuchtung vorne

Fest montiert (Gummispanner gilt auch) und funktionstüchtig

  • 1 Lampe vorne und mindestens eine Ersatzbirne oder bei LED-Lampen eine Ersatzlampe (z.B. Helmlampe)

Beleuchtung hinten

Fest montiert (Gummispanner gilt auch) und funktionstüchtig

  • 1 Lampe hinten mit Leuchtfarbe rot
  • Ersatzbatterien (oder bei akkubetriebenem Rücklicht Ersatzlampe)

Leuchtstreifen und/oder Reflektorweste

(siehe Tipps & Tricks)

Helmpflicht (Ausnahme Velomobile)

Bremsbeläge

Kurze Bremswege sind das A und O. Daher Bremsbeläge vor dem Brevet überprüfen. Passabfahrten im Regen mit abgelutschten Belägen will niemand freiwillig erleben.

Startnummer

Eine Startnummer sowie Kabelbinder werden nach der erfolgreichen technischen Kontrolle abgegeben. Gestartet bzw. gewertet werden nur Athleten, welche über eine Startnummer verfügen bzw. die Startnummer am Velo befestigt haben.

Beim BRM 300 Hegau+, BRM 400 Hells Ridge+ sowie BRM 600 Alpenluft+ sind pannensichere Reifen PFLICHT

Reifengrösse 25-622 700x25c reicht aus.

 

Den Continental 4 Season empfehlen wir explizit nicht, da er für ein herkömmliches Rennrad zu voluminös ist und sich zu oft Steine zwischen Bremse und Rad verfangen.

EMPFEHLUNG

Pannensichere Reifen

Generell empfehlen wir für unsere Brevets Reifen mit Pannenschutz:

Reifengrösse 25-622 700x25c reicht aus.

 

Den Continental 4 Season empfehlen wir explizit nicht, da er für ein herkömmliches Rennrad zu voluminös ist und sich zu oft Steine zwischen Bremse und Rad verfangen.

Ersatzschlauch 2 x
Velopumpe
Werkzeug
Kabelbinder
Duck Tape
Verpflegung
Ersatzkleider
Smartphone
GPS-Gerät
Power Bank (für GPS-Gerät, Smartphone)

Die technische Abnahme dient einzig Eurer Sicherheit und gibt uns ein gutes Gewissen.

Unter Tipps & Tricks sind weitere Hinweise zu finden, wie man sich für die Langstrecke ausrüsten sollte.


"Ich trainiere nie im Kelme-Trikot und trage immer eine große Sonnenbrille. Außerdem fahre ich nie an zwei Tagen hintereinander die gleiche Strecke, es sei denn, das Gebiet liegt in der sicheren Gegend von Medellin."

--- Santiago Botero